TSV Westfalia 06 Westerkappeln e. V.

Facebook

TT: Spielberichte vom 1. Spieltag

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Herren-Bezirksliga, 1. TTC Münster III – Westfalia Westerkappeln I       2:9

Unerwartet deutlich setzte sich Westfalias erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstagabend klar mit 9:2 gegen die Drittvertretung des TTC Münster durch. „Dass Münster ohne sechs Stammspieler angetreten ist, kam uns durchaus entgegen“, war Westfalias Nummer 1, Sergej Schwebel, nicht unglücklich über den dadurch leichteren Aufgalopp in die neue Saison.

Nachdem zu Beginn die Doppel Simon/Siepmann und Mochner/Demtchuk noch in Viersatzniederlagen einwilligen mussten, setzten sich Schwebel/Wilmshöfer mit 3:1 Sätzen durch. In der Folge musste nur unsere Nummer 4, Philip Simon in seinem Einzel über fünf Sätze gehen, bevor er mit 11:9 im fünften Satz gegen Thomas Jürgens die Oberhand behielt und einmal mehr Nervenstärke demonstrierte. Auch der für den verhinderten Dominik Woyciechowski eingesprungene Sascha Mochner fuhr gegen Frank Wobbe einen ungefährdeten 3:0-Erfolg ein. Es war jedoch nicht der Sieg allein, der bei der neuformierten Westfalia-Truppe für gute Stimmung sorgte, sondern insbesondere das Comeback von Dirk Siepmann nach mehrjähriger Spielpause. „Dirk ist nicht nur spielerisch, sondern auch als Mensch ein super Typ, deswegen freuen wir uns über seine Rückkehr in das Team und hoffen, dass wir in Zukunft wieder regelmäßig Siege zusammen feiern können“, so Philip „Willi“ Wilmshöfer. 

Herren-Kreisliga, TTV Mettingen II – Westfalia Westerkappeln II                      1:9

Westfalias Zweitvertretung konnte am Sonntagmorgen nach dem Abstieg in die Kreisliga den erhofft guten Start in die Saison in Mettingen feiern. Da bis auf Wassili Stiegemeyer, der eigentlichen Nummer 4 der Mettinger Mannschaft, sämtlich Ersatzspieler aus der dritten Herrenmannschaft zum Einsatz kamen, gestattete lediglich Rudolf Feder, der auf Westerkappelner Seite für den erkrankten Thorsten Maier einsprang, seinem Gegenspieler Rolf Dieter Gerjes nach vier knappen Sätzen den Ehrenpunkt. Daniel Kodde, Jan-Eric Fortmann, Michael Schoppenhauer und Erik Moldenhauer setzten sich hingegen jeweils deutlich durch, lediglich Sascha Mochner benötigte gegen Matthias Brockmeyer einen Entscheidungssatz, entschied diesen jedoch mit 11:3 deutlich für sich. „Für das erste Saisonspiel am Sonntagmorgen ein gelungener Auftakt“, resümierte Mannschaftskapitän Jan-Eric Fortmann zufrieden. 

Herren- 1. Kreisklasse 2, TV Ibbenbüren II – Westfalia Westerkappeln IV           6:4

Nur knapp musste sich die vierte Herren der Westfalia dem vor Spielbeginn stärker eingeschätzten Konkurrenten aus Ibbenbüren geschlagen geben. Nachdem Christian Felsch, Werner Elstrodt, Rudolf Feder und Alicia Fortmann schnell mit 0:5 in Rückstand gerieten, war es Rudolf Feder in seinem ersten Einzel gegen Wolfgang Schmidt-Hoffmeier, der sich erfolgreich gegen die drohende Niederlage stemmte und seinen erfahrenen Gegner mit 3:0 in die Schranken wies. Da unmittelbar nach dieser Partie jedoch Christian Felsch auch sein zweites Einzel verlor, stand die Niederlage bereits fest. Elstrodt, Fortmann und Feder bewiesen jedoch Moral und setzen sich in den drei folgenden Partien jeweils im Entscheidungssatz, unter anderem gegen den ehemaligen Westerkappelner Marian Kabalec, durch. Auf Grund des neuen Spielsystems wird die Partie mit 3:1 Punkten für Ibbenbüren gewertet, so dass die Westerkappelner für ihren Einsatz immerhin mit einem Punkt auf der Habenseite die Heimreise antreten konnten. 

Herren 3. Kreisklasse 2, Westfalia Westerkappeln – VFL SF Lotte          3:7

Westfalias sechste Herren konnte trotz Aufgebotes geballter Erfahrung gegen den Neuling aus Lotte eine Niederlage nicht verhindern. Nach dem Verlust der beiden Auftaktdoppel waren es Peter Goddäus, Tobias Kastner und Routinier Peter Janik, die jeweils einen Einzelerfolg feiern konnten. Lediglich August Keidel war trotz großem Einsatz kein Punktgewinn vergönnt. 

Jungen 1. Kreisklasse, Westfalia Westerkappeln II – Westfalia Westerkappeln I            0:10

Mit einem deutlichen 10:0-Erfolg gegen die eigene Zweitvertretung untermauerte Westfalias erste Jugendmannschaft die derzeit gute Form der Nachwuchsakteure. Alexandra Siepmann, Cinja Winkler, Marlon Trienen und Marie-Sophie Liebl kämpften um jeden Punkt, waren ihren Gegenspielern jedoch teilweise auch altersbedingt noch nicht ganz gewachsen. Magnus Siewert, Till Pötter, Riley Bates und Finn Peter gestatteten lediglich Alexandra und Marlon einen Satzgewinn. Für alle Nachwuchsakteure der Westfalia gilt aber: Weiter trainieren und beim nächsten Mal das Beste geben. 

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und erheben personenbezogene Daten. Mit OK willigen Sie in die Verwendung der Cookies ein und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.