TSV Westfalia 06 Westerkappeln e. V.

Facebook

Leichtathletik: Westerkappelner starten in die Hallensaison

Bereits seit September trainieren Westerkappelns Leichtathleten auf Grund der Sanierung des Hanfriedenstadions in der Halle. Am letzten Sonntag fand für die jungen Athleten nun auch endlich der erste Wettkampf in der Halle statt. Beim Ibbenbürener Hallensportfest gingen Finn Buchwald, Emma Homburg, Mira Niemeier und Sabrina Wienkämper an den Start.

Weiterlesen

Sportabzeichen-Übergabe auf der Stadion-Baustelle

Die Leichtathleten des TSV Westfalia 06 Westerkappeln blicken voller Vorfreude in die Zukunft. Denn endlich soll das Hanfriedenstadion wieder so hergerichtet werden, dass es ihren Ansprüchen genügt. Die Teilnehmer des diesjährigen Sportabzeichens staunten am Samstag nicht schlecht, als sie die Baustelle betraten. 

20191118 wn sportabz20191118 wn sportabz

Weiterlesen

Fußball: Jens Hollmann wird zur Saison 2020/2021 neuer Trainer bei Westfalia Westerkappeln

Unsere I. Mannschaft bekommt zur neuen Saison einen neuen Trainer. Es handelt sich hierbei um ein altbekanntes Gesicht: Jens Hollmann.

Der heute 46-jährige spielte in der Jugend lange Zeit für unsere Westfalia, später dann u.a. auch für die Sportfreunde Lotte und Preußen Lengerich. Seine aktive Karriere beendete er schließlich wieder bei seinem Heimatverein in Westerkappeln. Schon ab der Saison 2009/2010 war Jens für zwei Jahre Trainer bei Westfalias Erster. Aktuell ist er als Jugendtrainer bei Eintracht Mettingen tätig.

Weiterlesen

TT: Dritter Sieg in Folge für 5. Herrenmannschaft

In der 3. Kreisklasse 2 musste unsere 5. Mannschaft beim SV Dickenberg 4
antreten. Es entwickelte sich ein spannendes und kampfbetontes Spiel, zumal
unsere Manschaft nicht komplett antreten konnte. Für den 7:3-Erfolg sorgten
alle 4 Spieler (Stephan Scheer, Rolf Riecke, Rudolf Feder und August Keidel).
Scheer und Riecke konnten dabei ihre beiden Einzel jeweils klar mit 3:0 Sätzen
gewinnen. Die restlichen Punkte holten Scheer/Feder im Doppel sowie Feder
und Keidel jeweils 1 Sieg im Einzel. Besonders hervorzuheben ist dabei der Erfolg von
unserem Mannschaftsführer August Keidel im letzten Einzel, der nach einem 0:2
Satzrückstand mit einer großartigen kämpferischen Leistung 3:2 gewann und den
verdienten 7. Punkt holte. Die Freude darüber war bei den Spielern und Betreuer
Siggi Piecha besonders groß.

Stephan Scheer, August Keidel, Rudolf Feder und Rolf Riecke freuen sich über den dritten Sieg im vierten Spiel.Stephan Scheer, August Keidel, Rudolf Feder und Rolf Riecke freuen sich über den dritten Sieg im vierten Spiel.

TT: 6 Kreismeistertitel für Westfalia

Erfolgreich wie nie zuvor beendeten Westerkappelns Tischtennisspieler die Kreismeisterschaften in der eigenen Sporthalle am vergangenen Wochenende. Nachdem Jacqueline Fortmann mangels Gegnerinnen kampflos Kreismeisterin der Damen wurde, legte ihre jüngere Schwester Alicia gleich doppelt nach. Zunächst sicherte sich die zwölfjährige am Samstag den Titel der Mädchen-U18-Kreismeisterin. Tags darauf lies "Lici" auch in der U15-Konkurrenz nichts anbrennen und holte mit fünf Einzelerfolgen auch hier den Titel.

Unerwartet erfolgreich waren auch die Herren des Gastgebers. Philip Laumeier aus dem Landesligateam der Westfalia wurde Kreimeister in der zweithöchsten Klasse, der Herren-B-Konkurrenz, vor Niels Koch von TTR Rheine. Und auch in der C-Klasse war darf sich ein heimischer TT-Spieler nun Kreismeister nennen, denn mit Jan Fortmann wurde ein Spieler aus der zweiten Herrenmannschaft Erster in der Herren-C-Konkurrenz. Er wurde lediglich in der Vorrunde von Vereinkollege Roland Hünteler besiegt - dem "Kreismeisterbesieger". Doch damit nicht genug: auch die Doppelkonkurrenz der C-Klasse ging an die Westfalia - Erik Moldenhauer und Jan Fortmann holten hier ungeschlagen den Titel.

Desweiteren wurde Sergej Schwebel, Nummer zwei der Landesligamannschaft, überraschender Zweiter im Herren-A-Feld. Besonders hervorzuheben war hier, dass der 19jährige Westerkappelner mit Philip Brosch (SC Arminia Ochtrup) im Halbfinale einen oberligaerfahrenen Spieler mit 3:1 schlagen konnte. Im Endspiel war Christopher Ligocki (ebenfalls aus Ochtrup) dann aber eine Nummer zu groß. Vizekreismeister im Herren-B-Doppel wurde Philip Laumeier an der Seite Jetullah Selimi (SV Cheruskia Laggenbeck), im Herren-A-Doppel Finn-Luca Moser und Sergej Schwebel. Dritter im C-Doppel wurden Roland Hünteler und Jens Averwerser. Einen weiteren zweiten Rang heimste Peter Goddäus zusammen mit dem Mettinger Klemens Veerkamp vom TTV Mettingen im Doppel der Herren-E-Konkurrenz ein. Vizekreismeister im Doppel wurde auch Alicia Fortmann mit Toni Limberg (TTR Rheine) in der Mädchen-U15-Klasse. Den letzten Podiumsplatz sicherte B-Schüler Leon Feder im Jungen-U13-Doppel an der Seite von Kai Mandrella (TB Burgsteinfurt).

Mit insgesamt sechs Kreismeistertiteln, sechs zweiten Plätzen und zwei dritten Rängen waren es die wohl erfolgreichsten Kreismeisterschaften in der Vereinsgeschichte der Westfalia. Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten!

Weitere Beiträge ...

Wir verwenden auf unserer Website Cookies und erheben personenbezogene Daten. Mit OK willigen Sie in die Verwendung der Cookies ein und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen.