Am vergangenen Donnerstag trafen sich 35 Mitglieder zur Abteilungsversammlung. Neben Aus- und Rückblicken stand die Wahl zum Spieler der Saison an. Nachdem im Internet alle Mitglieder der Tischtennisabteilung die Möglichkeit hatten, ihren persönlichen Sportler des Jahres zu wählen, vereinten drei Spieler am Ende die meisten Stimmen auf sich, nämlich Finn-Luca Moser, Sergej Schwebel und Jens Vogt.

Unter diesen dreien entschieden sich die bei der Versammlung anwesenden Spielerinnen und Spieler mit großem Abstand für die dreizehnjährige Nachwuchshoffnung Schwebel, gleichzeitig Gewinner des Osterturnieres in Rheine 2013 und Kreisranglistensieger 2013. „Mit Sergej hat es definitiv den richtigen getroffen. Er hat, genau wie Finn, im letzten Jahr einen großen Schritt nach vorne gemacht“, lobte Sportwart und Jugendtrainer Sascha Mochner.

Die Besetzung der Funktionen bleibt mangels turnusmäßiger Wahlen nahezu unverändert bestehen, lediglich die Position der Pressewartin übernimmt von nun an Vanessa Jaspers. Für die Hallenbetreuung zeichnet sich ab sofort Helmut Arendt verantwortlich, Schriftführer wird Florian Tietmeyer.

Soweit möglich, da die Saison schon abgeschlossen ist, zeichnete Spartenleiter Werner Elstrodt das Bild einer wieder erfolgreichen Saison. Das erste Herrenteam schaffte bereits fünf Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bezirksliga, blieb 43 Spiele in Serie ungeschlagen. Die zweite Herrenmannschaft kämpft noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga. Alle anderen Mannschaften haben die Klasse gehalten und steigen nicht ab. Die erste Jugend in der Bezirksliga verteidigte ihren dritten Platz aus dem Vorjahr, obwohl nur noch Philip Laumeier von der letztjährigen Truppe auf Grund seines Alters spielberechtigt war. Ein Damenteam bestehend aus Vanessa Jaspers, Kathrin Osterhaus und Sabrina Wilke belegte den zweiten Platz beim Bezirkspokal, Dirk Siepmann wurde Fünfter bei der Bezirksrangliste.

Für den restlichen Teil des Jahres 2013 steht den Zelluloidakrobaten noch einiges bevor. Bereits am 27. April wird in der Dreifachhalle die Bezirksrangliste für Nachwuchsakteure von Westfalia ausgerichtet, außerdem steht der vierte TT-SummerCup in der Zeit vom 24.-25. August an. Dieses Mal für Spieler aus ganz Deutschland als ein offenes Einzelturnier. Ferner laufen Planungen für den Nachwuchsbereich in Form von einer Fahrt in den Freizeitpark, sowie ein Zelten angeboten, außerdem die obligatorischen vereinsinternen Turniere.

Zuletzt ließ es sich Elstrodt nicht nehmen, sich bei Merete Schulte für 15-jährige aktive Mitgliedschaft in der Tischtennisabteilung zu bedanken und bei Daniel Garsetz für 20 Jahre Treue. Für seinen langjährigen Einsatz als Spieler, Trainer, Betreuer, Damenwart und Organisator im Hintergrund verlieh Elstrodt Florian Tietmeyer zudem eine Ehrenplakette.

  • 002002
  • 004004
  • 005005
  • 008008
  • 009009
  • 010010