Sponsoren  

   

Kalender  

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
   

Am vergangenen Sonntag war unsere erste Mannschaft zu Gast in Riesenbeck. Zuvor war klar, dass dies keine einfache Aufgabe werden würde, da Teuto dicht an den vorderen Plätzen dran war. Deshalb hatte man sich vorgenommen endlich gegen einen direkten Konkurrenten dreifach zu punkten.

Wird wenige Sekunden später elfmeterreif gefoult und holt damit den spielentscheidenden Elfer raus: Raphael MunsbergWird wenige Sekunden später elfmeterreif gefoult und holt damit den spielentscheidenden Elfer raus: Raphael Munsberg

Und mal wieder erwischte der TSV den besseren Start. Bereits in der 2. Spielminute hatte Max Koslow nach Flanke von Anton Klevno eine Großchance, die der Torwart aber vereiteln konnte. Die Gäste hatten das Spiel in der ersten Halbzeit klar unter Kontrolle und drückten auf das erste Tor. Kjell Barkhau hatte in der 20. eine weitere Chance, die aber knapp übers Tor ging. In der 28. Minute folgte dann aber die Belohnung. Nach einem guten Angriff über links wird ein Westerkappelner im Strafraum gefoult, sodass Max Koslow die Gäste per Elfmeter in Führung bringen konnte. Bis zur Halbzeit passierte anschließend nichts mehr. In Hälfte zwei war das Spiel dann ausgeglichener, was mit der Taktikänderung der Gastgeber zu tun hatte. Diese versuchten fortan keine Kombinationen durchs Mittelfeld mehr, sondern kamen ausschließlich über lange Bälle in Richtung des gegnerischen Tors. In der 53. nutzte dann Max Koslow einen zu kurzen Rückpass der Teuto-Abwehr, um am Torwart vorbei zu dribbeln, traf letzten Endes mit seinem Schuss aber nur das Außennetz. In der 75. Minute hatte dann der Gastgeber seine einzige nennenswerte Chance. Per Distanzschuss traf der Riesenbecker die Latte, allerdings so zentral, dass man davon ausgehen kann, dass unser Torwart den Ball abgewehrt hätte, wenn es nötig geworden wäre. Zum Ende der Partie hatte Westfalia dann nochmal zwei dicke Chancen: Einen Pfostenschuss von Raphael Munsberg (80.) und einen starken Kopfball von Max Koslow (87.), welcher aber akrobatisch vom gegnerischen Schlussmann noch über die Latte gelenkt werden konnte.
Somit siegte Westerkappeln knapp aber verdient und hält damit die Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag ist es dem TSV dann möglich die Herbstmeisterschaft klar zu machen, aber nur wenn man gegen die andere Riesenbecker Mannschaft ebenfalls gewinnt. Anstoß ist am 18.11. um 14:30 Uhr in Westerkappeln. Wir würden uns über reichlich Unterstützung sehr freuen.

Aufstellung: Markwart, Klevno, Maneke, Schoenfeld, Fischer, Munsberg R., Kellermeyer, Barkhau (84. Löbel), Klabisch J. (67. Kenning), Thieme-Hack, Koslow