Sponsoren  

   

Kalender  

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   

Am vergangenen Freitag war unsere erste Mannschaft zu Gast in Dreierwalde. Wie schon bereits letzte Woche war es Pflicht zu gewinnen, denn wenn dies gelingt, würde man vorübergehend auf Platz 1 der Tabelle stehen. Also startete der TSV motiviert in die erste Halbzeit und konnte durch hohes Pressing in der 3. Minute einem gegnerischen Verteidiger den Ball abnehmen und nach Querpass zum 1:0 durch Max Koslow einschieben. Westerkappeln war klar die bestimmende Mannschaft, hatte aber Schwierigkeiten gegen die sehr tief stehenden Gastgeber Tore zu erzielen. Vor allem durch Standards hatte Westfalia einige guten Chancen in den ersten 45 Minuten, allerdings stand immer ein Brukteria-Spieler im Weg. Bis zur 26. Minute, als Timo Munsberg einen perfekten Flugball in die Spitze brachte, wo Max Koslow keine Mühe mehr hatte den Ball per Kopf im Tor unter zu bringen.

Hat den Ball stets im Blick: der Torschütze zum 5:0 Kjell BarkhauHat den Ball stets im Blick: der Torschütze zum 5:0 Kjell Barkhau

Foto: Rolf Grundke

Obwohl einige Möglichkeiten da waren, ging man also „nur“ mit einem 2:0 in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte erwischte der TSV den besseren Start und konnte in der 47. Minute nach strammer Flanke von Außen ein Eigentor provozieren und so auf 3:0 erhöhen. In den folgenden Minuten drückte der Gast immer mehr und so war es nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor fiel. Nach starker Ecke von Marvin Ricker kann sich der völlig freistehende Till Schoenfeld mit einem Tor für ein starkes Spiel belohnen. Genau 7 Minuten später eroberte Westerkappeln erneut im Mittelfeld den Ball. Nach gutem Schnittstellenpass holte dann Kjell Barkhau die linke Klebe raus und versenkte den Ball unhaltbar im oberen linken Eck. In der 65. und 73. Minute dann zweimal das selbe Bild. Steffen Lüdtke dribbelte die Dreierwalde-Abwehr schwindelig und die wussten sich nicht anders als mit einem Foul zu helfen. Zweimal Elfmeter und beide souverän durch Marvin Ricker und Max Koslow verwandelt. Damit war das Spiel gelaufen, zwar hatte der TSV noch gute Chancen, allerdings konnte sich in den letzten Minuten der gegnerische Torwart gleich mehrfach auszeichnen.
Da die Konkurrenz Punkte liegen ließ, findet sich Westfalia jetzt auf Platz 1 mit 2 Punkten Vorsprung wieder. Diesen Platz gilt es jetzt in den kommenden Wochen zu verteidigen. Am Sonntag empfängt unsere erste Mannschaft dann um 15:00 Uhr Dickenberg im Hanfriedenstadion. Damit wir auch dieses Spiel für uns entscheiden können, würden wir uns über viel Unterstützung freuen.

Aufstellung: Brönstrup, Klevno, Maneke, Munsberg T. (59. Lüdtke), Fischer, Schoenfeld, Munsberg R. (59. Löbel), Ricker, Thieme-Hack, Barkhau (59. Lobenberg P.), Koslow.