Termine  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Sponsoren  

   

Unsere 1. Mannschaft hat am Pfingstmontag einen herben Rückschlag gegen Eintr. Mettingen II hinnehmen müssen. Trotz zweimaliger Führung unterlag man am Ende nicht einmal unverdient mit 2:3.

Dabei begann alles wieder einmal wunderbar. Bereits nach drei Minuten erzielte Lexi Beckstedt nach einer schönen Einzelleistung das 0:1 für unser Team. Doch schnell war zu merken, dass dieses Tor unserer Mannschaft nicht groß weiterhelfen sollte. Die Mettinger kamen mit einfachen langen Bällen immer wieder in die Gefahrenzone, da man es nicht schaffte die passgebenden Spieler entsprechend unter Druck zu setzen. Der Ausgleich nach einer guten Viertelstunde fiel nach einer Ecke. Am langen Pfosten konnte ein Mettinger völlig unbedrängt einschießen und der Jubel bei der Eintracht war entsprechend. Wie die Jungfrau zum Kinde, nämlich ohne etwas dafür getan zu haben, kam die Westfalia dann zur erneuten Führung. Mehrmals vertändelten die Mettinger die Kugel und am Ende traf Nico Kenning zum 1:2 (27.). Kurz vor der Pause hätte Viktor beinahe das 3:1 gemacht, doch sein Schuss ging knapp übers Gehäuse.

Nach dem Wechsel nahm der insgesamt völlig indisponierte, und dem Spiel nie gewachsene, Schiedsrichter unserer Mannschaft dann zwei 100%ige Torchancen. Einmal soll „Leo“ gerufen worden sein und dann erspähte er eine angebliche Abseitsposition. Wahrscheinlich wäre es mit dem dritten Tor anders gelaufen. So aber blieb die Eintracht mindestens gleichwertig und ca 20 Minuten vor dem Ende erzielten die Gastgebner, erneut nach einer Ecke, das 2:2. Trotz einiger Wechsel und Umstellungen kam die Westfalia auch danach nie wirklich ins Spiel und richtige Druckphasen gab es nur ganz selten. Passend zum Spiel dann auch der 3:2 Siegtreffer für Mettingen. Eine als Flanke gedachte Hereingabe wurde von einem Westfaliabein unhaltbar ins eigene Tor gelenkt. Zwar hatte man danach noch die XXL Chance zum Ausgleich, doch an diesem Tag sollte es nicht sein.

Obwohl die Chancen auf den zweiten Platz nun noch kleiner geworden sind wird die Westfalia auch am nächsten Wochenende antreten und versuchen wieder einen Dreier einzufahren. Anstoß zum letzten Heimspiel der Saison gegen GW Lengerich ist um 15.00 Uhr.

Einen Dank noch einmal an die Zuschauer, die wieder einmal dafür sorgten, dass man auswärts ein Heimspiel hatte. Bis dahin !

 

Aufstellung:

Bonkowski – Schmidt (62. Rieger), Kröner, Munsberg, Topal – Fischer (69. Immig), Engelhardt (65. Pieper), Kenning, Reimann – Beckstedt, Wolf

 

Tore:

0:1 Beckstedt (3.), 1:1 (17.), 1:2 Kenning (26.), 2:2 (68.), 3:2 (88.)