Termine  

Juli 2038
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
   

Sponsoren  

   

Die Leichtathleten des TSV Westfalia 06 Westerkappeln blicken voller Vorfreude in die Zukunft. Denn endlich soll das Hanfriedenstadion wieder so hergerichtet werden, dass es ihren Ansprüchen genügt. Die Teilnehmer des diesjährigen Sportabzeichens staunten am Samstag nicht schlecht, als sie die Baustelle betraten. 

20191118 wn sportabz20191118 wn sportabz

Wie berichtet, wird das Stadion umfassend saniert. Nicht nur der Fußballplatz wird erneuert, sondern es werden auch die Leichtathletikanlagen modernisiert. Vor allem bekommen die Sportler wieder eine 400-Meter-Laufbahn.

„Wir freuen uns schon riesig auf den neuen Sportplatz und die künftigen Trainingsmöglichkeiten“, betonten die beiden Übungsleiterinnen Kirsten Fuhr und Ingrid Twiehaus . „Mal schauen, ob wir im kommenden Jahr schon unsere Übungsstunden und die Abnahme Sportabzeichen hier ausrichten können.“ Geplant sei die Fertigstellung im Sommer 2020.

Die Übungsleiterinnen ermuntern deshalb alle Bürger, im kommenden das Sportabzeichen bei Westfalia abzulegen. „Wir, der Sportverein und alle Verantwortlichen geben sich die größte Mühe, dass es im kommenden Jahr läuft“, versicherten Kirsten Fuhr und Ingrid Twiehaus.

Anlass für das Treffen am Samstag war die Verleihung der Urkunden an die Teilnehmer des diesjährigen Sportabzeichens. „Das gibt es nicht im Vorbeigehen. Das muss man sich hart erarbeiten“, erklärten die beiden Übungsleiterinnen.

Folgende Jugendliche und Erwachsene – darunter viele Wiederholer – waren 2019 erfolgreich: Gisela Artmeier, Serkrija Berisha, Doris Bettenbrock, Ruth Fenner, Lenke Fuhr, Christian Herden, Werner Herden, Gaby Herden, Luke Christopher Herden, Lara Sophie Herden, Rainer Jaspers, Vanessa Jaspers, Paul Jaspers, Valeria Knely, Karin Littkemann, Alina Much, Barbara Müller, Gudrun Rieger, Reiner Schröder, Kim Schröder, Rabea Schröder, Marianne Schröder, Ingrid Twiehaus und Sabrina Wienkämper.