Sponsoren  

   

Kalender  

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Rankenbach-Open-Turnier des TuS Hilter haben wir dieses Jahr mit 6 Leuten teilgenommen.

Am Samstag traten Lukas Voskuhl, Jan Fortmann und Jacqueline Fortmann an. Lukas kam durch den Sieg gegen Johannes Brand als Gruppenzweiter der Dreiergruppe weiter und traf im Viertelfinale auf Maxime Meger, wo er sich mit 5:11 6:11 12:10 und 6:11 geschlagen geben musste. Auch Jan schaffte es hinter Maxime Meger als Gruppenzweiter ins Viertelfinale, wo er jedoch gegen Christian Konrad mit einem 3:0 verlor. Die Erfolge von Jacqueline beschränkten sich auf das Doppel, wo sie zusammen mit ihrem Bruder den dritten Platz errang. Das Halbfinale gegen Maxime Meger und Geovanni Raica entschieden diese 3:1 für sich und ließen sich im Finale auch nicht von Lukas, der zusammen mit Edward Van Vliet antrat, aufhalten.
Am Sonntag trat Jacqueline noch in der Mädchenkonkurrenz an und errang nach einer knappen Niederlage gegen Hannah Schlie mit 6:11 10:12 11:6 11:5 und 15:17 den zweiten Platz.
Im Doppel traten die Mädchen in der Jungen B Konkurrenz an. Dort konnte Jacqueline sich zusammen mit Miguel Domingos den ersten Platz erkämpfen.
In der Herren C Konkurrenz traten Oliver Wierich, Philip Simon und Philip Wilmshöfer an. Oli wurde nach einem Sieg gegen Sander Klein nur Dritter in der Gruppe. Siggi kam als Gruppenerster weiter und siegte im Achtelfinale gegen Stefan Seubert. Im Viertelfinale konnte Lars Wöbker diese Siegesreihe unterbrechen und bereitete sich mit diesem Sieg nach dem vierten Satz den Weg ins Halbfinale.
Willi schaffte es noch weiter. Er kam, wenn auch nur als Gruppenzweiter, weiter und lies sich auf seinem Weg ins Finale weder von Nils Schaper, Markus Rinne, Kai-Ortwin Evers noch Niklas Aust aufhalten. Im Finale traf er zum zweiten Mal an diesem Tag auf Lars Wöbker. In der Gruppe noch mit 3:0 geschlagen, kämpfte Willi sich jetzt durch vier knappe Sätze und landete mit 8:11 10:12 13:11und 8:11 auf dem zweiten Platz.
Platz 2 in der Herren-C-Konkurrenz: Philip WilmshöferPlatz 2 in der Herren-C-Konkurrenz: Philip Wilmshöfer

   
© TSV Westfalia 06 Westerkappeln