Sponsoren  

   

Kalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
   

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beim 8. Teuto-Cup des TTC Lengerich am vergangenen Wochenende errangen Daniel Kodde, Justin Miller und Jens Averwerser in insgesamt drei Konkurrenzen den Turniersieg.

Der Spitzenspieler unserer Jugendbezirksligamannschaft und künftige Herrenbezirksklassenspieler, Daniel Kodde setzte sich ohne Niederlage in der Jungen-A-Klasse durch. Nach fünf Vorrundensiegen (3:2 gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Lukas Voskuhl und vier 3:0 Erfolge) entschied Kodde auch das Halbfinale gegen die Nummer vier unserer Damenmannschaft, Jacqueline Fortmann ebenfalls deutlich mit 3:0 für sich. Jacqueline widerum zog unerwartet in die Vorschlussrunde ein, bezwang auf Ihrem Weg dorthin u.a. ihren Freund Justin Miller und ihren Bruder Jan. Im Endspiel wartete Turnierfavorit Leon Behrensen aus Wissingen (Herrenbezirksliga) auf Daniel. Überraschend konnte er sich mit 11:9, 11:13, 12:10 und 11:7 durchsetzen und den Turniersieg feiern.

Noch souveräner entschied Justin Miller, Nummer drei der kommenden Jugendbezirksligamannschaft, die Jungen-B-Konkurrenz für sich. Unter 19 Teilnehmern konnte der 16jährige Westerkappelner alle seine sieben Partien mit 3:0 für sich entscheiden, so dass der topgesetzte Miller diese Position auch mehr als rechtfertigte. Dritte wurde hier wie in der A-Klasse Jacqueline Fortmann.

In der bis 1500 QTTR-Punkte offenen Herren-D-Konkurrenz behielt Jens Averwerser unter 46 Teilnehmern die Oberhand und sicherte sich nach seinem Erfolg beim Osterturnier in Rheine seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr. Nach drei sicheren Siegen in der Vorrunde war Jens am Ende das Glück hold. So bezwang er der Reihe nach Sebastian Senzig (1. TTC Münster) im Achtelfinale, Marc Lemce (TB Burgsteinfurt) im Viertelfinale und Tobias Seitz (TuS Bramsche) in der Vorschlussrunde allesamt mit 3:2. Besonders im Spiel gegen Senzig in der Runde der letzten 16 musste Jens kämpfen, lag er doch bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Im Endspiel zeigte Jens dann wieder seine Turnierqualitäten und siegte klar mit 14:12, 11:6 und 11:5 gegen Julian Lemke vom TuS Hiltrup.

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!!!